ToDo:
Die Ereignisse des letzten Monat aufschreiben!

Donnerstag, 25. August 2011

Der Flug, die Landung ... und der Rest

Am 23.8 gings los:
Auf dem Weg Zum Flughafen:
3 Std Fahrt - Bei der Hitze weiß ich jetzt wie sich ein Thunfisch in einer Büchse fühlt :D

Am Flughafen:
Da ich noch nie am Frankfurter Flughafen war, war ich von der Größe echt beeindruckt.
(Als größter Europas, macht er den Namen alle Ehre.)

Im Flugzeug:
War es recht eng. Aber die Chinesen sind ja alle schlank, klein und passen in jede Ritze xD
Zu Anfang war ein echtes Chaos...das legte sich aber schnell wieder.



Auf dem Platz lagen Kissen und Decken, was voll gut war.
Beim CheckIn wurde mir vorher gesagt, dass es keine Plätze mehr frei wären und so...
Aber sowohl die Meisten als auch ich hatten keine Sitznachbarn oO"
Naja - einfach das Beste draus machen...: Sich quer hinlegen und pennen xD
Habe natürlich auch beide Kissen und beide Decken in Beschlag genommen und ein halbes Nest gebaut.

Um 19:30Uhr startete das Flugzeug.


Ich war schon voll gespannt auf die Sicherheitserklärung, aber die wurde leider nicht von den Stewardess getanzt. Es wurden die Boardmonitore von der Decke ausgeklappt und es wurde uns ein netter Film dazu gezeigt...Püh!

Zum Mittagessen gab es....

 Beef+Pilze+Reis+Gemüse, Salt+einer Scheibe Schinken, Brötchen und OrangenTörtchen.
War sehr heiß aber echt lecker.

Nach langen vor sich hinstarren und kein Bock-mehr-auf-die-wolkige-Aussicht gehabt, hab ich beschlossen, meinen vorderen Sitznachbarn zu nerven. :D (Alles Chinesen natürlich)
Nach einem von ihm zögerndem "Hallo!" kamen wir ins Gespräch.
[Er, (auf Deutsch David)- Studiert Theologie an einer spanischen Uni, war mit seiner Frau Han (beide 28Jahre) - sie studiert (das weiß ich nicht mehr) in Frankreich, - für drei Wochen seine Familie in Shanghai besuchen].

Um ca. 21Uhr bin ich irgendwann dann auch pennen gegangen und um 23Uhr wurden die Deckenmonitore wieder eingeklappt um auch alle anderen schlafen zulassen.

~kleine Zeit Umstellung von 6std~

Um ca 4Uhr (deutsche Zeit)/10Uhr (China Zeit) wurden wir gewäckt.
Dann wurde noch Gymnastik gemacht - aber natürlich! Wäre nicht China, wenn nicht, ne?
(Film zeig wie und was, alle machen nach!)


Um 10:30Uhr gab es Frühstück.
Bei meinem ersten Versuch einen Orangensaft auf chinesisch zu bestellen, bekam ich einen Tee! *mist*
Also blieb ich dann doch erst Mal auf Cola "kělè" sitzen.
Dann, nach einer kleinen Schulung von David wie man das Wort "Chéngzhī" (mit langem i) richtig ausspricht und betonnt - hat es dann doch geklappt und ich bekam mein O-Saft. *Jehj*


Kirsch Joghurt, Brötchen, Obstsalat, eingerollte Pfannkuchen + Apfel-/Brine- + Kirschsoße

Um 12Uhr sind wir in Shanghai gelandet. Der Flughafen war echt groß und mit Teppich ausgelegt...
aber nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte. Er war ruhig und leer!!! OO"


Das herrschte beim Einchecken!!! Tja, dann mal das Gepäck suchen/fischen, was relativ doch einfach ging. *puh, Glück gehabt* Dabei hatte ich David uns deine Frau verlohren......


So, da wären wir nun - in dem Land, wo mich niemand und wo ich niemanden verstehe!
Draussen war es bewölkt, leicht regnerisch aber warm bei ca 23°C. (Sprich: ekelig!)


Aber die Bodenhostess waren sehr nett und hilfsbereit - Ich bekam gleich einen Stadtplan, einen Tip, wie ich zur Uni komme und eine SimCard für's Handy :D (mit ca. 15EUR geladen) - (habe jetzt eine chinesische Nr xD - wer haben will, muss nur fragen >D)

Ich hatte mich für die Magnetschwebebahn "Maglev" entschieden. (5 EUR)
Fahrtdauer: 7min mit ca 300Km/h




Die schöne Strecke haben wir zurückgelegt:


Erst Mal nach Mcdonalds reingerannt und zwei Chickenbuger (einen für unterwegs) geschnappt (für 90cent pro Burger!) Und mal gecheckt, ob ich das Internet in dem Laden bekomme.
Also theoretisch klappt das, aber da muss man sich erst mit zig Mailadressen und Telefonnr. anmelden.
War mir dann doch zu blöd und habe es gelassen.

Von da aus nahm ich die Staßenbahn/S-Bahn weiter Richtung Zhongshan Park
(ca. 4 EUR).


Die unterirdischen Gänge zw. den S-Bahnlinen sind enorm...
Es könnten glatt eigene Städte sein. (Aber auch dementsprechend warm und muffig)

Es war ganz bestimmt nicht so einfach, wie geschrieben, ich bin wohl eine Straße drei Mal entlanggelaufen um herrauszufinden wo ich war und wohin ich noch muss xD (Ja, mit beiden Koffern!!) Und die wurden dann auch immer schwärer!!
Also die Stadt ist garantiert nicht Behindertenfreundlich. Es gibt zwar Rolltreppen aber die enden
und man muss dann noch zwei drei Stufen gehen oder umgekehrt - erst die Stufen und dann folgt die Rolltreppe....Ich wäre schon fast verrückt geworden, die Koffer immer die Stufen hoch zuhieven. -,-


(Die roten Punkte sind die Metro-Stationen) - Schräg links sieht man die Universität  "East China Normal University"-
Die letze Stecke sollte ein Bus fahren, aber mir wurde ein Taxi empfohlen (ca. 1,40 EUR - da kann man nicht meckern!) Ich hatte die Adresse auf Chinesich dabi, also konnte ich einfach mit dem Finger draufzeigen xD.

Also der Stadtverkehr ist ja fast tödlich! Als ich im Taxi saß und er die Kreuzungen durchflog, dachte ich, ich sterbe jeden Augenblick. Den trotz Ampeln fahren manche wie und wann sie wollen...
Ich habe das Gefühl, es herrscht die Regel: "Wer am lautesten hupt, fährt schneller!"

Um ca. 18Uhr hab ich dann auch die Uni erreicht. Am Eingang standen schon ausländische Studenten mit dennen man quatschen konnte. Und in dem Moment kommt mein "Mit-Student" Philipp aus der Uni - ich war echt froh jemd. zu sehen, denn ich kenne ;__; (Aber er Zufall beeindruckt mich immernoch. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass wir uns in der Stadt von zig Menschen finden würden, wo ich doch weder seine "chinesische" Handynr. noch Wohnadresse hatte!)

Zusammen haben wir meine Koffer sicher in ein Zimmer untergestellt und sind dann los die Gegend zu erkunden, um zB Internetcafés und Essen zusuchen.
Auf unserem Weg lag der Wal-Markt. In den wir natürlich reingelaufen sind um u.a was zu Trinken zu kaufen:


Dabei sind wir auf das hier gestoßen: oO"


(Der Verkäufer hat total unverständlich geguckt, als wir Fotos gemacht haben xD)


Sehr schöner Kontrast: Die alten Gebäube, die sogar zum größten Teil zerfallen sind und die neuen im Hintergrund. Aber es leben noch Menschen drin. (Und so sieht es fast überall in der Stadt aus.)

Kleiner blick auf in die City (nicht die aller beste Aussicht...recht langweiliges Foto, sry)


Im Einkaufzentrum: 
Auch in China sind Läden/Marken wie C&A, H&M, Nike, Esprit, Subway und sogar Toys"R"us (nur um ein Paar aufzuzählen) verträten. *erstaunt*

 Schräg durchs Bild verlaufen Rolltreppen und in jeder Etage ist irgendwas los.


 Hier werden wohl Kinder abgegeben, wärend Mami und Papi shoppen gehen...
Schon aus großer Entfernung kam die Kinderschreiend in Scharren angelaufen!!!


Klar! Wir sind bis nach ganz Oben gefahren :D (Ganz Oben war sogar ein Kino - 5EUR für einen 3D Film)
Es gab überall was zu Essen... wieso sind wir dann auf einer Pizza sitzen geblieben??


 Nach dem es auch dann 21Uhr wurde, machten wir uns auf den Rückweg.


Eingecheckt in ein Hotel für ca 15EUR/Tag. Sich gleich auf's harte -,- Bett geschmissen.
Ich war noch nie so glücklich endlich duschen gehen zu können :D

Tag Eins ENDE____




Kommentare:

Jan hat gesagt…

Sei froh, dass du im Frankfurter Flughafen nicht vom Inlandsterminal zum Auslandsterminal laufen musstest. Da ist man echt gut unterwegs! Immerhin haben sie solche Bänder, wo man sich nur drauf stellen muss ^^

Flugzeuge sind übrigens eigentlich immer eng. Aber sich quer hinlegen zu können ist echter Luxus. Den hat man bei Amerikaflügen leider nicht. :( Und leckeres Essen im Flugzeug ist auch erstaunlich. ;)

Gymnastikübungen werden übrigens afaik auf allen Langstreckenflügen gezeigt: gegen Thrombose! (Außer man hat Glück und die Bildschirme sind in die Sitze eingebaut und man kann selber das Programm wählen.)

Frühstück sieht übrigens auch echt gut aus!

Boah, ich will auch mit einer Magnetschwebebahn für 5€ fahren! (Hatte mal die Teststrecke im Emsland gesehen, aber Tickets waren da sauteuer.)

Zu warmen, muffigen U-Bahnen: Ich glaube, dass muss so in großen Städten. (Ist in London so, in Berlin in Ansätzen, ...)

Schöner Bericht, durch die Fotos sehr anschaulich!

Anonym hat gesagt…

Hey Kathi, zum Glück bist du sicher angekommen. Hab mir sorgen gemacht aber du findest ja schnell Freunde^^.

Richtig cooler Bereicht, fast als wär man selbst da!

Weißt du jetzt schon wo du wohnen wirst?

Anna ( C.) ^^

Robert hat gesagt…

Hihi, da werden die ganzen Erinnerungen wach! Auch wenn wir keine Gymnastik im Flieger hatten, dafür gabs bei KLM direkt extem chinesisches Essen, dass mir auf dem Hinflug garnicht geschmeckt hat, aber auf dem Rückflug (selbes Menü!) total lecker war ^^

Aber seit wann kosten die Burger bei McDonals 9 cent? Ich erinnere mich, dass die 9 RMB kosten, also knapp 90 cent ^^

Aber freut mich zu hören, dass du gut angekommen bist und dass sich die Stadt auch nicht verändert hat :D

Und nächstes Mal will ich hören, wie die Frösche schmecken :P

Liebe Grüße,
der dich beneidende Robert